Metallkongress 2020 in Melle abgesagt

Logo Kongress Absage

Der Metallkongress 2020 am 30. und 31. Oktober 2020 bei Solarlux in Melle wird Corona-bedingt und zum Bedauern der Veranstalter und des Gastgebers abgesagt. Nach enger Abstimmung zwischen den Veranstaltern Bundesverband Metall (BVM) und Charles Coleman Verlag sowie dem Gastgeber Solarlux überwogen am Ende die Gründe für eine Absage.

Bei unklarem Corona-Infektionsgeschehen in den Bundesländern und aus Verantwortung für die Gesundheit der bundesweit anreisenden Teilnehmerinnen und Teilnehmer wollen die Veranstalter mit der Kongress-Absage Risiken vermeiden, die die ohnehin unsichere betriebliche Situation zusätzlich gefährden. Wegen der bestehenden Unsicherheiten – auch bei Einhalten der Hygieneregeln - sehen sich die Veranstalter nicht in der Lage, den Branchentreff zu diesem Zeitpunkt in der geplanten Form und mit dem hohen Qualitätsanspruch durchführen zu können.

"Wir haben uns mit Ihnen, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sehr auf unseren jährlichen Branchentreff des Metallhandwerks gefreut. Daher haben wir uns diese Entscheidung auch nicht leicht gemacht. Wir wollen damit unserer Verantwortung als Branchenverband für Sie, Ihre Belegschaften und der deutschen Wirtschaft nachkommen, dafür bitten wir um Verständnis" erläutert BVM-Präsident Erwin Kostyra die Entscheidung.

„Der Kongress war in Bezug auf die mögliche Zahl an Teilnehmern und Ausstellern bereits komplett ausgebucht. Für diese große Resonanz unserer Partner sind wir sehr dankbar. Und für den Metallkongress 2021 vertrauen wir erneut auf das große Interesse des Metallhandwerks an dieser Leitveranstaltung der Branche“, gibt Dr. John-Thomas Siehoff als Verlagsleiter des Charles Coleman Verlags einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Solarlux-Geschäftsführer Stefan Holtgreife: „Wir bedauern sehr, dass wir die Kongressteilnehmer aus dem Metallhandwerk in diesem Jahr nicht bei uns zu Gast haben können. Wir arbeiten darauf hin, die Möglichkeit zu einem intensiven Austausch im Rahmen dieser Veranstaltung erneut zu schaffen – Lassen Sie uns hierzu in Kontakt bleiben.“

ACHTUNG: Die Verleihung des Deutschen Metallbaupreises und des Feinwerkmechanikpreises 2020 findet zum geplanten Termin am 30. Oktober als Video-Stream statt. Näheres dazu in Kürze.

Die Veranstalter laden bereits jetzt zum Metallkongress 2021 ein, der am 29. und 30. Oktober 2021 in Würzburg stattfinden wird.  Alle Informationen finden Interessierte zeitnah an dieser Stelle.

 

Sponsor und Partner des Metallbaukongresses 2020:

solarlux

Seit mehr als 35 Jahren steht Solarlux für ausgezeichnete Qualität in der Herstellung von Glas-Faltwänden, Wintergärten und Fassadenlösungen. Das niedersächsische Familienunternehmen aus Melle bei Osnabrück hat sich in dieser Zeit national und international einen Namen gemacht. Solarlux steht für individuelle Lösungen aus Glas, welche die Lebensqualität steigern und Ihrem Wohngefühl einen neuen Impuls geben. Ob Wintergärten, Glas-Faltwände oder Terrassendächer – für alle Produkte gelten höchste Ansprüche! Weltweit überzeugt das Familienunternehmen mit individuellen Lösungen aus Glas und innovativen Designmöglichkeiten.

Programm Metallbaukongress
Programm Feinwerkmechanik-Kongress

Referenten

Die Referenten kommen aus dem gesamten Spektrum des Metallhandwerks: Techniker, Sachverständige, Metallhandwerker, Bauphysiker, Experten aus Zulieferer-Unternehmen. Der gelungene Mix aus der gesamten Branche liefert praxisnahe Informationen für den Betriebsalltag und informiert zuverlässig über die Zukunft des Metallhandwerks. Diskussionen und Fragen sind sehr gewünscht und gestalten die Vorträge lebhaft und nutzwertig.

Zielgruppe

Der Metallbau- und der Feinwerkmechanik-Kongress richten sich an Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Metallhandwerk und deren Mitarbeiter sowie an Sachverständige, Planer, Architekten und Statiker.